Sonntag, 6. November 2011

Erlebnis mit der Lila-Milka-Kuh..... oder auch: Wie man als Endverbraucher mal wieder verarscht wird.....

Hallöchen ihr Lieben,


soeben habe ich mal an die Lila Milka Kuh eine Email mit folgendem Inhalt verschickt :



Liebe Milka-Kuh,

enttäuscht wurde ich von Dir, als ich mir die neuen Vanille Pudding Crispellos im Oktober bei Ihr Platz kaufte. Statt der angegebenen 14 Pralinen, waren es nur 13, denn eine Praline entpuppte sich als LUFTPRALINE... es kam aus der Verpackung, wo die kleinen Pralinen drin stecken nur Luft raus... Zeuge war mein Kollege Herr H., dem ich nämlich eine zum probieren gab.... sichtlich fühlte dieser sich natürlich verarscht.
Ich hoffe sie machen den Schaden bei mir wieder gut?

Der Produktionscode ist leider einwenig abgerieben, die Nr. könnte auch lauten XXXX

Hergestellt um 15:06.

Mit freundlichen Grüßen








Bin gespannt was mir die Lila-Milka-Kuh schreiben wird ;-)
Ich bin ein großer Fan der Milka Schokolade, und wurde bislang noch nie von ihr enttäuscht.
Bei mir ist es jetzt das erste Mal. Sowas sollte man sich als Endverbraucher nicht gefallen lassen !

Habt ihr auch schonmal solche Erfahrungen mit Lebensmitteln oder anderen Gegenständen gemacht, die ihr dann auch, "zu Recht" zur Beanstandung weitergeleitet habt ??

Es folgen heute noch 2 weitere Post,  die aber nix mit einer Beanstandung zutun haben....seit also gespannt :). 



In diesem Sinne... I love Milka ...











Kommentare:

  1. Finde ich gut. Man sollte sich nicht alles gefallen lassen, schließlich bezahlt man dafür. Ich habe mal Nougat-Zapfen beanstandet (nicht von Milka), weil a) einige ohne Verpackung in der Tüte waren und b) einer nur zur Hälfte drin war, die andere fehlte irgendwie?! Habe von dem Geschäft (weil es eine Eigenmarke war) einen 5-Euro-Gutschein erhalten. Wirklich nett. Ich finde aber auch ehrlich gesagt, dass man so als Firma auch reagieren muss. Bei Coca Cola habe ich mal was geschrieben und bekam als Antwort, ich solle die Flasche dorthin senden, ohne die könnten sie gar nichts tun. Wäre mein "Gemecker" (so haben die sich nicht ausgedrükt!) berechtigt, dann bekäme ich eine neue Flasche. Ich hatte die Flasche aber nicht mehr, nur die Daten vermerkt. Brachte gar nichts. Naja. Egal.

    Bin gespannt, was Milka tut. Berichte bitte. :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. @Miahira: jupp werde ich tun.
    Aber mal ganz ehrlich : ich verschick doch nicht ne Flasche oder die Packung dahin... da hat man doch wieder nur Portokosten und Rennerei an der Backe... der Code und die Uhrzeit müssen da schon ausreichen. Ich denke mal, die werden mir evtl. als Entschädigung eine neue Packung zusenden, was dann auch voll okay ist.

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Wir hatten mal eine Beanstandung bei Lindt. Was aber eigentlich nichts mit schlechter Lindt-Qualität zu tun hatte, vielmehr mit schlechter Lagerung im Geschäft. Lindt hat selbst Leute, die in den Warenhäusern nach dem Rechten schauen und Ware die mind. einen Monat vor MHD sind aussortieren. In der Verkaufsstelle, wo wir den Kasten gekauft haben, war das leider nicht so. Das MHD war noch nicht vorbei aber die Schokolade war weiß (ist ja nicht unbedingt ein Zeichen schlechter Qualität) aber auch die flüssige Füllung war weg. Wir schickten den angebrochenen Kasten ein und völlig problemlos gabts einen neuen Kasten als Ersatz und noch "Naturalien" als Portorückerstattung. mmmmmmmmmmmmmmmmh lecker

    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Reklamation

    Liebe Grüße

    Trici

    AntwortenLöschen
  4. Ich drücke dir die Daumen. Hab letztens einen Deoroller beanstandet, da kam einfach nichts raus, als wäre eine Folie dazwischen. Die Antwortmail sagte, ich solle ihn zuschicken u. man würde ihn überprüfen. Natürlich auf meine Kosten. Beim Warenwert von knapp 2Euro??? Hab ihn dann weggeworfen u. eine andere Marke gekauft.
    Kennst du "Millionär" von Tommy Jaud? Die Hauptperson wird reicht mit Reklamationen. Sehr lustig, die Geschichte.
    LG Ute

    AntwortenLöschen