Samstag, 26. November 2011

DIY- Backe, backe Plätzchen

Hallo ihr Lieben,

es ist nun genau eine Woche her, wo meine Freundin und ich von um 10 Uhr - 18 Uhr abends richtige Schwerstarbeit geleistet haben :)
Wir können voller Stolz behaupten, dass wir 8 verschiedene Sorten Plätzchen gebacken haben, und diese die letzte Woche fleißig unters Volk verteilt haben :).

Zunächst möchte ich euch einmal die schönsten Bilder zeigen, die an diesem Tag entstanden sind. Im Anschluss folgen dann die Rezepte, damit ihr die Kekse dann ggf. nachbacken könnt. Meine Sorten stammen alle aus dem Dr. Oetker Plätzchen Backbuch A-Z.
Meine Freundin hatte ihre aus einer Zeitschrift, der Name ist glaube ich Frau im Trend.

Und hier kommen einmal unsere Bilder :

PROST ( mit Amaretto ) ! Auf gutes Gelingen !


Und hier eine kleine Diashow für euch ( na....läuft euch das Wasser schon im Munde zusammen ? :-) ) :







Und hier haben wir einen schönen bunten Teller zusammengestellt..... Ja, wir waren zwar ziemlich erschöpft danach, aber es hat sich wirklich gelohnt, allein schon für diesen schönen Anblick, wie ich finde :



Und hier kommen nun die einzelnen Plätzchenrezepte ( wir haben immer die doppelte bzw. teilweise auch die dreifache Menge genommen ! ) für euch zum nachbacken, denn morgen ist ja bereits schon der 1.Advent .


Schokoladentaler

150g weiche Butter
15g Marzipanrohmasse
60g Puderzucker
1 Eigelb
225g Mehl
1 Pck, Vanillezucker
2 TL Kakaopulver
1 Pck. Vollmichkuvertüre
ca. 30 ganze geschälte Mandelkerne

Backofen auf 180 Grad. Butter mit Marzipan und Puderzucker in einer Schüssel geben, weißschaumig schlagen. Eigelb zugeben, kräftig unterrühren. Mehl untermischen, Vanillezucker, Kakapulver mischen, unterziehen. Den Teig nehmen und zu kleinen Kugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 10-12 Min. backen. Kuvertüre schmelzen lassen. und einen Sckokotropfen auf den Keks geben und mit je 1 Mandel verzieren und trocknen lassen.

Kokos-Makronen

3 Eiweiß
1 Prise Salz
200g Zucker
200g Kokosflocken
1 TL abgeriebene Zitronenschale

Außerdem:
50g Kokosflocken
50g Kuvertüre ( 60% Kakao)

Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis die Masse glänzt. Kokosflocken und Zitronenschale mischen und unterziehen.
Masse in einen Spritzbeutel mit Kochtülle füllen und Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Mit Kokosflocken bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad 20-25 Min. backen. Auskühlen lassen.
Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen. Makronen mit der Spitze kurz in Schokolade tauchen und trocknen lassen.


Edle Marzipan-Plätzchen

200g Marzipanrohmasse
100g gemahlene Mandeln
1 Ei
75g Puderzucker
2 EL Mandellikör
100g Mehl
1 Eigelb
2 EL Mandelblättchen
2 EL gehackte Pistazien
125g weißer  Zuckerguss

Die Marzipanrohmasse in einer Rührschüssel fein zerdrücken. Die gemahlenen Mandeln, das Ei, den Puderzucker, den Mandellikör sowie das Mehl zufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten.
Ein Backblech mit Backpapier belgen. Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Mit angefeuchteten Händen den Teig walnussgroße Stücke abnehmen und zu Kugeln formen. Die Kugel daraufsetzen und etwas flach drücken.
Das Eigelb mit einer Gabel verquirlen und die Plätzchen damit bestreichen. Die Mandelblättchen und die Pistazienkerne auf die Plätzchen streuen , eventuell leicht andrücken.
Ca. 15 Min. im Ofen backen. Auskühlen lassen. Die Plätzchen dann mit Guss verzieren und trocknen lassen.

Himbeer-Taler

einfach diesen Link klicken ( die Plätzchen hatten wir schon letztes Jahr gemacht )

Hagebuttenherzen

Für den Knetteig : 200g Weizenmehl
75g Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
125 g Butter oder Margarine

Für die Streusel: 
150g Weizenmehl
60g Zucker
1 Prise Salz
1/2 Tl gemahlener Zimt
100g Butter


Zum Bestreichen: 200g Hagebuttenkonfitüre

Zum Bestäuben : 2 EL Puderzucker

Für den Teig Mehl in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanille-Zucker, Salz, Eigekb und Butter oder Margarine hinzufügen und mit Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten.
Anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie 30 Min. kalt stellen.

Für die Streusel Mehl in eine Schüssel sieben, Zucker, Salz, Zimt und Butter hinzufügen und mit Handrührgerät mit Rührbesen zu feinen Streuseln verarbeiten.

Den teig portionsweise auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Herzen ausstechen. Zum Bestreichen Hagebuttenkonfitüre gut verrühren, die Herzen damit bestreichen und mit den Zimtstreuseln bestreuen.
Streuselherzen bei 180-200 Grad 15 Min. backen.

Auskühlen lssen und mit Puderzucker bestäuben. WER keine Hagebuttenkonfitüre mag, nimmt einfach Himbeer, Erdbeer, Kirsch, Orange.... was das Herz begehrt :-).



Knöpfchen ( super auch für Kinder !)

250g Weizenmehl
1 TL Backpulver
80g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
3 Tropfen Bittermndel-Aroma
2 EL Milch oder Wasser
125 g Butter oder MArgarine
100g Zartbitter-Kuvertüre
1TL Speiseöl
bunte Zuckerstreusel


Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanillin-Zucker, Aroma, Milch oder Wasser und Butter oder Margarine hinzufügen und die Zutaten mit Knethaken zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten.

Anschließen auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig kleben, ihn in Folie eine Zeit lang kalt stellen.
Aus dem Teig Rollen ( etwa 1 1/2 cm Durchmesser ) formen und in Frischhaltefolie gewickelt einige Std. kalt stellen.
Teigrollen mit einem scharfen Messer in etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Bakcpapier ausgelegtem Bakcblech legen. Teigscheiben etwas rund formen und mit dem Stiel eines Rührlöffels jeweils 2 Löcher eindrücken. Die Knöpfe dann bei 180 Grad 10 Min. backen.


Das Gebäck mit dem Backpapier von den Backblechen nehmen und Gebäck erkalten lassen.
Für den Guss Kuvertüre in kleine Stücke hacken und mit Speiseöl in einem kleinen Topf im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Von einem Teil der Plätzchen den Rand mit Kuvertüre bestreichen und mit Zuckerstreuseln bestreuen. Gus fest werde lassen.



Schneeflöckchen

125g Weizenmehl
50g Speisestärke
50g gesiebter Puderzucker
1 Prise Salz
1 Pck.Vanillin-Zucker
125g weiche Butter
1 Eiweiß


Für den Teig Mehl mit Speisestärke mischen und in eine Rührschüssel sieben. Puderzucker, Salz, Vanillin-Zucker, Butter und Eiweiß hinzufügen und die Zutaten mit Handrührgerät mit Knethaken zunächst kurz auf niedrigster, dnn auf höchster Stufe durcharbeiten.
Anschließend auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten und evtl. 1 Std. kalt stellen.

Aus dem Teig Rollen ( Durchmesser knapp 2cm ) formen und insg. 40 Scheiben davon abschneiden. Teigscheiben zu Kugeln formen und auf ein Backblech (  mit Backpapier ausgelegt ) legen. Mit einer Gabel flach drücken, so dass ein Muster entsteht. 
Die Plätzchen bei 180-200 Grad 12-15 Min. backen. Auskühlen lassen.


Weißweinplätzchen

250g Weizenmehl
100ml Weißwein
125 g Butter

Wasser
Hagelzucker ( evtl. mit etwas gemahlenem Zimt vermischt )


Für den Teig Mehl in eine Rührschüssel sieben. Weißwein und Butter zugeben und die Zutaten mit Handrührgerät mit Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig portionsweise auf leicht bemehlten Arbeitsfläche knapp 1/2 cm dick ausrollen. Beliebige Motive ausstechen und auf Backblech mit Backpapier legen. Plätzchen dünn mit Wasser ( ich habe Eigelb und Milch genommen, zum bestreichen, da die Kekse so mehr Glanz bekommen ! )  und mit Hagelzucker bestreuen. Die Plätzchen bei etwa 200 Grad 12-15 Min backen.





Kommentare:

  1. sieht nach nem anstrengendem, aber lustigem tag aus. =)

    richig fleißig, ihr zwei. hab auch voll lust plätzchen zu backen. werd mich mal nächste woche an die arbeit machen. ^^

    AntwortenLöschen
  2. ich habe letztes jahr 4 oder 5 sorten an einem tag gebacken und war dann echt fertig mit den nerven ^^
    Dieses Jahr mache ich einfach pro WE eine Sorte ^^

    AntwortenLöschen
  3. Wow, sehr fleißig. Und lecker sieht's aus. :) Ich wollte dieses Wochenende auch noch backen, mal sehen, ob ich dazu komme.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen echt super aus. Die Schneeflöckchen möchte ich auch machen, ich muss leider immer etwas varieren da ich auf Nüsse allergisch bin :-(,zudem schaff ich nie mehr wie zwei Sorten an einem Tag, mit Kind geht einfach nicht mehr. Ihr Zwei seid ja richtige Profis.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Das Foto von Euch Beiden sieht so schön aus. Man sieht Euch die Freude förmlich an. Das Ergebnis sieht verdammt lecker aus. Wahnsinn, wie fleißig Ihr ward.
    Ich habe gestern im Hause alles weihnachtlich geschmückt und heute die Gestecke gefertigt. Die Vorweihnachtszeit muss man einfach genießen.
    Alles Liebe
    Ari

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht alles soooooooo lecker aus.
    Man muss ja aufpassen das man nicht in den Bildschirm beißt. :-)
    Ganz toll geworden und schön das ihr so einen
    großen Spaß hattet.

    Lg
    Lys ^^

    AntwortenLöschen