Dienstag, 5. Juni 2012

Rote-Grütze-Pudding

Guten Morgen ihr Lieben,

ich hab mal wieder ein bisschen die Küchenfee raushängen lassen :)
Letzten Monat habe ich mir bei amazon dieses tolle Pudding Buch von * Jacqueline Böttcher* gekauft:











Gesehen & quasi angefixt wurde ich von der lieben Mary , die hat nämlich dieses Buch von ihrem Liebsten geschenkt bekommen.... Liebe ist nicht nur schön, sie geht bekanntlich auch durch den Magen.
Das Buch ist wirklich für kleine Dessert-Junkies wie ich es ebenfalls bin ein MUST-HAVE !

Hier wird der Pudding mal ins rechte Licht gerückt und gezeigt was so alles in ihm und auf ihm steckt.
Denn Muddis Pudding ist nicht nur Muddis Pudding :) Hier einmal ein kleiner Auszug für euch aus dem Buch * ha, kommt mein neuer  Kochbuchständer vom Shop geliebtes-zuhause doch auch mal endlich vor die Linse*.





















Die beiden Puddings sehen doch auch echt "yummy-yummy" aus, die habe ich schon als nächstes ins Äuglein gefasst :).

Mein erstes Pudding - Rezept aus dem Buch sollte allerdings der Rote-Grütze- Pudding werden. Jetzt wo der Sommer hoffentlich bald mal kommt * nachdem meiner Meinung nach kackfrech vom Wettergott  der Frühling übersprungen wurde*  ist das ein perfektes Dessert an warmen Sommertagen. Ich könnt mich z.B. auch in Vanillepudding mit Erdbeeren hinein knien..... Mhhhhhhh :-) !

Ja, und so schaut dann mein erstes Werk aus dem Buch aus * die Förmchen sind wirklich praktisch, der Pudding flutscht nur so heraus beim stürzen, klasse !!*




















Auch ohne diese Mini-Förmchen, könnt ihr das Rezept nachmachen, jedoch weiß ich halt nicht, ob sich der Pudding dann so klasse stürzen lässt?! Am besten ihr probiert es aus.

Hier nun das Rezept für diesen leckeren Pudding :

200g gemischte Beeren ( frisch oder TK)
1 gehäufter EL Speisestärke ( 15g)
100ml Sauerkirschsaft
4 EL Zucker ( 60g )
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
500ml Milch

Fünf Puddingförmchen ( oder halt Schälchen ) mit kaltem Wasser ausspülen. Frische Beeren verlesen, TK-Beeren 5 Min. antauen lassen. Speisestärke mit 2 EL von dem Sauerkirschsaft glatt verrühen.
Die Beeren mit 20g Zucker und übrigem Sauerkirschsaft in einem Topf zum Kochen bringen.
Die angerührte Stärke einrühren und einmal kurz aufkochen lassen. Beerengrütze abkühlen lassen.
Den Vanillepudding nach Packungsanleitung mit Milch und übrigem Zucker zubereiten.

Heißen Pudding in die Förmchen füllen. Die abgekühlte Beerengrütze in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und vorsichtig in den Pudding spritzen, bis die Förmchen voll gefüllt sind.

Pudding 4 Std. im Kühlschrank kalt stellen.
Zum Servieren Pudding auf den Teller stürzen.

-FERTIG- 

Na? Jetzt läuft euch wahrscheinlich das Wasser im Munde zusammen oder steht ihr nicht so auf Puddings, wegen der "Haut" .... ? Wuahhhhhhhhh..... naja, die kann man ja abkratzen :-D , lach!
Ich wünsche euch nun noch einen schönen, entspannten Dienstag.

Liebste Grüße,













Kommentare:

  1. Oh man, sieht das lecker aus! Ich würde ja jetzt zu gerne mal probieren. :D
    Liebste Grüsse! <3

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt bin ich neidisch, das ist ja ein tolles Heft und die Förmchen, awww :-) Und das was du daraus gezaubert hast, sieht auch sehr lecker aus.

    Ich meine, ich hätte das Set auch schonmal in der Mayerschen gesehen, so oder so ähnlich, da gibt es mittlerweile ja vieles von, finde das total schön, auch zum weiterverschenken :)

    AntwortenLöschen
  3. Ein Augenschmaus, liebe Yvi! Ich finde diese Förmchen ja eh so niedlich.

    AntwortenLöschen
  4. das buch hatte ich auch gesehen. wollte mir das auch kaufen, wenn ich es im laden sehen würde, echt toll :) und dein pudding schaut auch lecker aus :) yummy!


    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    AntwortenLöschen
  5. Lecker, ich mag Pudding gerne.... aber nur selbstgemachten :)

    AntwortenLöschen
  6. Mjam, mjam, dass klingt super lecker und sieht auch noch köstlich aus! Jetzt knurrt mein Magen schon etwas, ganz toll gemacht ;D!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  7. @ all : Danke für eure lieben & schönen Kommentare ! Freut mich sehr !

    LG
    eure Yvi

    AntwortenLöschen
  8. Das iseht ja mal wirklich unheimlich toll und lecker aus.
    Da sieht man mal, dass pudding nicht nur vanille oder schoko heißen muss sondern es auch etliche andere Varianten gibt. Gefällt mir sehr! :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  9. Kannst Du mir bitte Deine Email Adresse an meine Blog Email Adresse mailen; ich finde hier keine!?

    LG

    AntwortenLöschen
  10. Mmh, auch das Ergebnis sieht mal wieder sehr lecker aus! Bei deinen Essen-Posts bekommt man immer Hunger! :D

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen! Deine Puddingkreation sieht fabelhaft aus, den werde ich auch einmal nachkochen, bzw. So gut wie jedes Rezept aus dem Buch. Bis auf 2-3 Rezepte klingen alle zu lecker oder? Ich habs bisher nicht geschafft etwas auszuprobieren. Habe nur eine Packung angerührt, weil ich mal schauen wollte, wie sich die Förmchen so machen, leider war ich etwas ungeduldig und er war noch nicht ganz fest XD
    Diese Backuchkombis sind leider schlimm, ich hätte gerne noch so einige, vll fixe ich dich ja wieder an :D hihi

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen