Montag, 3. Februar 2014

Baiser-Törtchen mit Passionsfrucht

Moin Moin ihr Lieben,

ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.Am Wochenende habe ich mal wieder eine neue Backkreation ausprobiert. Ein bisschen exotisch, fruchtig.
Aus schlichten kleinen Baiserböden habe ich mit aromatischer Passionsfrucht-Quark-Creme diese kleinen Törtchen kreiert.





















Rezept

3 Eier
225g Zucker
2 Blatt weiße Gelatine
2 Passionsfrüchte
40 ml Weißwein
150g Sahnequark
Zartbitterschokoladeraspel


Den Backofen auf 100 Grad vorheizen ( ACHTUNG, bei unserem Ofen waren die 100 Grad schon zuviel, dass ist von Ofen zu Ofen auch unterschiedlich, ich habe bei 50 Grad gebacken ).
Auf Backpapier Kreise mit ca. 5 cm Durchmesser malen.
Eier trennen. Eiweiß mit 150 g Zucker in einer Metallschüssel verquirlen.
Über ein kochendes Wasserbad setzen und die Eiweiße schlagen bis sie ganz steif sind.


Die Baisermasse in einem Spritzbeutel füllen. Jeden Kreis auf dem Backpapier von der Kreismitte aus spiralförmig nach außen mit der Baisermasse füllen.


Die Baiserböden ca. 1 Std. 30 Min. im Ofen ( Umluft nicht geeignet !! ) trocknen.
Im Anschluss auskühlen lassen.

Für die Füllung die Gelantine in kalten Wasser nach Packungsangabe einweichen. Die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch herauslöffeln.


Ihr könnt die Kernchen mitessen, ich habe das Fruchtfleisch, Saft und die Kerne einfach in einem Mixer getan.

Gebt nun das Passionsfruchtfleisch, Wein und 40g Zucker in einen Topf und erwärmt es bei mittlerer Hitze ( 4-5 Min.). Die Gelatine ausdrücken und in dem heißen Sirup auflösen, danach etwas abkühlen lassen.
Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker cremig schlagen.
Quark und Sirup unterrühren. Die Creme kalt stellen, bis sie stabil und streichfähig ist.

Die Baiserböden mit etwa der Hälfte der Creme bestreichen und einen weiteren Boden darauf setzen.
Die Törtchen rundherum mit der restlichen Creme bestreichen.
Mit Schokoladenraspeln garnieren und SOFORT servieren ( sonst weichen sie durch ).

FERTIG



Ich muss sagen, es war ganz schön viel Aufwand für so kleine Baiserböden, allein die Backzeit ist ja auch schon extrem lang. Also bitte plant Zeit ein. Außerdem war das Bestreichen der Creme nicht einfach, ich habe das Lars überlassen, er hat es besser hinbekommen als ich.

Geschmacklich ist es mal was anderes. Von einer Schulnote 1 - 6 würden wir den Baiser-Törtchen eine 3+ vergeben.


Nun wünsche ich euch noch einen schönen Montag und natürlich freue ich mich über den ein oder anderen Kommentar.

Bis bald,

 














Kommentare:

  1. Lecker sehen sie ja schon aus, aber Passionsfrucht ist gar nicht so mein Ding...

    AntwortenLöschen
  2. Hi Yvonne, oh das ist ja schade. Dann magst Du wahrscheinlich auch keine leckere Maracuja Schorle. Ich liebe diesen Saft einfach und im Sommer ist es eine schöne, fruchtige Erfrischung.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also in Verbindung mit anderen Früchten (z.B. Mango) mag ich's eigentlich ganz gerne. Aber nicht wirklich pur.

      Löschen
  3. Ach, die sehen ja super aus :) Mich würde es echt mal interessieren, ob das schmeckt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu :) um das zuerfahren musst du sie wohl nachbacken. Brauchst nur Geduld und Zeit .LG

      Löschen
  4. die sehen ja super lecker aus!
    einen schönen wochenanfang wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen