Sonntag, 3. Juli 2011

Schweine-Medaillons in Curry-Creme

Hi again,

weiter ging es mit dem Hauptgang.
Schweine-Medaillons in Curry-Creme. Ich persönlich bevorzuge immer eher Pute, Huhn oder Rind, aber da ich aus meinem Kochbuch, was ich letzten Monat auf einem Flohmarkt gekauft hatte gerne kochen wollte und ich das Rezept nicht umwandeln wollte ( weil passt Pute zu Curry-Creme ?! I dont know ), habe ich mich schließlich für Schwein entschieden.



Hier nun die Zutaten und die Zubereitung:


Schweine-Medaillons in Curry-Creme


1 Schweinefilet ( etwa 600g)
Salz
Pfeffer
30g Butterschmalz
1 kleine Zwiebel
1 Apfel
1 Eßl. Currypulver
1 Becher ( 150g) Créme fraiche
Zitronensaft
Zucker

Schweinefilet in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer bestreuen. Das Butterschmalz erhitzen und die Filets von jeder Seite etwa 5 Min. darin braten.
Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und im Bratfett andünsten. Den Apfel schälen, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden ( pürieren geht auch ). Zu den Zwiebeln geben.
Currypulver unterrühren + Créme fraiche hinzufügen und unter Rühren gut durchdünsten lassen. Mit Salz und Pfeffer, Zitronensaft und Zucker abschmecken.
Die Currycreme über die Medaillons geben.... FERTIG.


Aber: Beilagen fehlen dazu.
Daher entschied ich mich für Country-Potatoes :-) und Kidneybohnen mit Mais in Butter gebraten.
Die Kartoffeln habe ich einfach ordentlich mit Olivenöl, Pfeffer, Salz, Rosmarin gewürzt *suuper lecker !*


Das kam dann dabei raus:





Kommentare:

  1. *sabber* Darauf hätte ich jetzt auch Lust.

    Cool, dass das Paket heute ankam. Bissl lahm unsere Post, aber sonst alles gut xD

    AntwortenLöschen
  2. @ Tink: ich habe vorhin die Reste gegessen... hätte ich ja gern mit dir geteilt ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Aber sicher passt das dazu, in den indischen Regionen isst man sowas doch ziemlich häufig. :)

    AntwortenLöschen