Dienstag, 4. September 2012

Eier-Champignon-Ragout in Schnittlauch-Senf-Sauce

Nabend ihr Lieben,


heute gibt es mal wieder was aus Yvi´s 20 Minuten Küche :). Es sollte schnell gehen, denn wir hatten Hunger und ich hatte nicht wirklich Lust lang in der Küche zu stehen und vorallem viel Dreck zu produzieren.
Lars und ich waren am Sonntag ja auf einem Flohmarkt, und da habe ich mir zwei Kochbücher gekauft. Die sind zwar schon etwas älter, aber mit super leckeren Rezepten.
Und daraus habe ich auch sofort gekocht :).



Was ihr für das Ragout benötigt:

  • 8 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 250g Champignons
  • 2 El Mehl
  • 3/8 l Gemüsebrühe
  • 200g Sahne
  • 2 El mittelscharfer Senf
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 Bund Schnittlauch

Die Eier 10 Minuten hartkochen. Eiskalt abschrecken und abkühlen lassen.
Die Zwiebel schälen und fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.
Die Champignons putzen, abbrausen und vierteln und dann zu den Zwiebeln geben und 8 Min. mitdünsten. Danach die Pilze mit dem Mehl bestäuben, die Gemüsebrühe dazugießen und alles aufkochen lassen.
Nun die Sahne dazugeben und den Senf unterrühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und 10 Min. köcheln lassen.

Inzwischen den Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Die Eier pellen und grob zerschneiden.
Die Sauce abschmecken und nach Belieben nachwürzen, dann die Eier und den Schnittlauch untermischen.
Dazu schmeckt Vollkorntoast.

-FERTIG-

Wünsche euch viel Spaß beim nachkochen,










Kommentare:

  1. Das sieht mal wieder sehr lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  2. das schaut echt lecker aus! kann mir das auch gut mit kartoffeln oder reis vorstellen :) wird gespeichert! yummy :)


    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    AntwortenLöschen
  3. Das kann ich nur zurückgeben, du liebeee! :) Dein Gericht sieht ja wieder super lecker aus und das werde ich mir auf jeden Fall abspeichern, ich habe auch oft so Tage, wo ich keine Lust hab, stundenlang in der Küche zu stehen, es ist ja nicht nur das Kochen, sondern eben wie du auch sagst, das aufräumen hinterher/nebenher.

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, also entweder drück ich auf der Tastatur auf "Druck" und kopiere dass dann bei Photoshop oder Gimp, auf jeden Fall ein Grafikprogramm rein und drucke/speichere mir das Bild so ab oder ich kopiere mir den Text in Word und das Bild natürlich und drucke es so aus oder speicher es nur ab in meinen Ordner "Rezepte"

    AntwortenLöschen
  5. Wie lecker!! Das werde ich definitiv nachkochen. Danke für's Posten. :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Yvi, ich habe das Ragout heute nachgekocht, es gab statt Toast Pellkartoffeln dazu - superlecker! Lieben Dank noch einmal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das freut mich aber, hat sich mein Post also gelohnt !!! Schön dass es Dir / euch auch geschmeckt hat !!!

      LG

      Löschen