Donnerstag, 9. Januar 2014

Ich hab´s geschafft -> Meine ersten CakePops

Seit gegrüßt,

nun ist die erste Woche des neuen Jahres auch schon bald wieder vorbei. 
Und mich hat´s mal wieder erwischt. Mit fiesen Halsschmerzen endete der Montagabend. Erst als ich am Dienstagabend mal mit einem Glas Salzwasser gegurgelt habe, ging der Schmerz weg. Nun habe ich verschleimten Husten und Schnupfen ist auch noch hinzu gekommen.

Ja ich muss schon sagen, mich ziehen Grippen irgendwie immer an. So 3 Mal im Jahr bin ich locker davon betroffen.

Was hilft ist viel trinken, Medikamente, Wärmflasche und Schlaf. Und die ein oder andere Pflege des Männchens, wenn er denn mag.

Gestern abend packte mich dann die kreative Lust, in der Küche rum zu werkeln. Doch es musste irgendwie schnell gehen.

Zu Weihnachten bekam ich von einer Freundin ein CakePop Buch, wobei ich sagen muss, ich habe noch drei weitere CakePop Bücher, nur nachdem ich letztes Jahr am CakePop verzieren gescheitert bin, habe ich die Bücher nicht mehr angerührt, so frustiert war ich.
Ich hatte mir damals bei Tchibo den CakePopMaker gekauft. Das Gerät ist wirklich toll, sogar mit Rezeptanleitung, und die CakePops gelingen auch, zumindest vom Geschmack und der Form. Jedoch hatte ich letztes Jahr einfache Kurvertüre benutzt. NEVER AGAIN !

Ich bin dann also vor geraumer Zeit mal in einen Shop gelaufen, die hatten diese Cake Melts. Von der Marke Birkmann habe ich mir dann zwei Tüten, á 250g  für 4.95€ gekauft. Das ist schon ein ordentlicher Preis, aber die Qualität ist tausendmal besser als eine billig Kuvertüre, die auf den CakePops einfach nicht hält.

Es sollte also gestern schnell gehen, also entschied ich mich, den CakePopMaker im Schrank weiter schlafen zu lassen. Ich habe meine CakePops mit Fertigkuchen hergestellt. Ich habe den saftigen Rührzitronenkuchen von Bahlsen genommen.

Diesen habe ich in einer Schüssel fein zerbröselt.
Für die Kuchencreme habe ich 100g Doppelrahmfrischkäse genommen und diesen mit 2 TL Zitronensaft und 50 g gesiebten Puderzucker vermischt.  Dann habe ich die Creme vorsichtig zu den Brösel gegeben und alles zu einer glatten Masse vermischt. Die Kugeln habe ich dann 1 Std. in den Kühlschrank gestellt. Man kann sie auch ins Gefrierfach legen, dann aber nur 15 Minuten.

Später habe ich die Melts einfach in einem Wasserbad erhitzt. 
Wichtig ist, dass ihr die Cakepop-Stiele fingerbreit in die Glasur taucht und dann sofort in eine Kuchenkugel stecken und kurz trocknen lassen, damit sie nicht in die Glasur fallen.

Die Kuchenlollis nacheinander in die Glasur tauchen und kurz abtropfen lassen. Bevor die Glasur fest wird, verzieren.

Und so schauen meine ersten CakePops aus 





Niedlich, nicht wahr ?



Und schmecken tun sie auch noch verdammt gut ;-).


Welche Erfahrung habt ihr mit den CakePops schon gemacht ? Ging euch das beim ersten Mal locker von der Hand, oder hattet ihr auch Probleme ?

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag,












Kommentare:

  1. Ich hab CakePops einmal ausprobiert und es war ein Disaster! Mir sind die Kugeln ständig von den Stielen gefallen, die Kuvertüre hat nicht gehalten und ich war generell einfach nur frustriert :D
    Aber die sehen sooo süß aus, und mit deiner Anleitung, vielleicht probiere ich es doch noch mal? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für deine Kommentare zu meinem Abnehm-Projekt. Ja, doch, ich hab wirklich mal fast 100kg gewogen, deswegen musste ich da auch dringend was ändern und bin jetzt zum Glück schon einige Kilo leichter.
    Ich hätte auf jeden Fall Lust zum Thema Abnehmen etwas gemeinsames zu starten (gerne auch mit mehreren Teilnehmern), nur fehlt mir spontan die Inspiration, wie soetwas aussehen könnte? Hast du Ideen? Ich überlege auch mal ob mir was einfällt. Und auf jeden Fall wünsche ich dir viel Erfolg beim Abnehmen. Es ist nicht immer leicht, aber "dranbleiben" lautet die Devise, das ist das wichtigste!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Yvi, zu dem Abnehm-Projekt und deinen Vorschlägen schreibe ich dir morgen mal eine E-Mail, ich denke da können wir uns besser beraten. Heute schaffe ich es wahrscheinlich nicht mehr, aber morgen werde ich mir mal meine Gedanken darüber machen und mich bei dir melden! :)
      Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir!

      Löschen
  3. Hallo Yvi,
    deine CakePops sehen wirklich niedlich aus! Da hätte ich gern mal eine Runde gekostet :) Für mich wird es auch definitiv mal Zeit selbst welche zu machen. Bisher habe ich einfach nicht ran gewagt.

    Ich sende dir ganz liebe Grüße und wünsche dir noch einen schönen Abend,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. @ Sarah, ich würde Dir gerne welche schicken, aber ich befürchte, die kommen nicht heil an :-/
    LG Yvi

    AntwortenLöschen
  5. hey die sind ja super geworden!!!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  6. Die schaun ja super aus!
    sind dir sehr gut gelungen!

    Ganz liebe grüße ♥

    mytimeisnowdaria.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. hey wie gehts dir =) lange nichts mehr von dir gehört.
    falls du nicht weißt wer ich bin, vielleicht kannst du dich noch an meinen alten Blog erinnern (Color of my Pictures).
    Ich blogge jetzt wieder mit einen neuen Blog^^

    die CakePops sind dir gut gelungen! Würde gern auch mal wieder welche machen aber bei uns isst das keiner außer ich :D und allein essen macht dick xD

    lg steffi
    Little Things

    AntwortenLöschen