Mittwoch, 16. Januar 2013

Pizza Margherita

Moin ihr Lieben,

ich bin total happy, denn ich habe endlich aus meiner Sammelkollektion " Backen & Genießen " was gebacken. Ich habe bislang jede Ausgabe und heute erscheint Nr. 27.
Da habe ich dann vorgestern nur gedacht : " Mensch Yvi, schon a bissel peinlich das Du daraus noch nix gebacken hast!" Ich habe einfach zu viele Rezepte. Zudem ist die Ausgabe ja nun auch nicht so günstig, stolze 6,99€ alle 14 Tage ist schon ordentlich. Aber es gibt auch immer so schönes Backzubehör aus Silikon dazu :).
Mit dem Abo " Backen & Genießen" per Post habe ich jedoch keine gute Erfahrung gemacht, ich war bis zuletzt bei Ausgabe 21. Das ist nicht Sinn und Zweck der Sache, ich möchte auch auf den neusten Stand sein, und was bringt mir ein Abo, wenn meine Freundin schon 5 Ausgaben vor mir hat ? Ja,ich bin dann zu dem Entschluss gekommen, dass ich das Abo kündige und nun eine Bestellung bei meinem Zeitungshändler aufgegeben habe. Dort ist sie dann für mich hinterlegt, quasi reserviert, und wenn ich die aktuelle Ausgabe mal nicht haben will, weil sie mir nicht gefällt, dann wandert sie halt wieder ab ins Regal, für den Nächsten :).

Jedenfalls habe ich mir gestern Ausgabe Nr. 4 vorgeknüpft und daraus die Pizza Margherita gebacken.
Leute, ich sage euch, soooo eine leckere Pizza habe ich in meinen 31 Jahren "ohne Flax" noch nie gegessen ! Besser als gekaufte, besser als bei jedem Italiener...gut, das VAPIANO kann da noch mithalten, mein Lieblingsitaliener, aber ich darf und bin trotzdem sehr stolz auf meine erste eigene Pizza.
Zudem sind die Zutaten alle so günstig, dass selbst eine gekaufte Pizza nicht mithalten kann. Zudem wird sie auch noch sicherlich gesünder sein, weil sie ohne Geschmacksverstärker etc. ist!

Also, bewegt eure Hüften und ab hinter den Herd, damit ihr dieses Exemplar hinter her zur Belohnung habt :)



Zutaten:

Für den Pizzateig:

175g Weizenmehl
1/4 TL Salz
1 TL Trockenhefe
150ml lauwarmes Wasser
1 EL Olivenöl

Für den Belag:

1 Dose ( 400g ) Tomaten geschält
Olivenöl
Salz & Pfeffer
Meersalz
225g Büffelmilch-Mozzarella
2 EL Parmesan ( es geht auch Gouda, geraspelt, den haben wir genommen)
Basilikumblätter
getrockneter Oregano

Für den Pizzateig Mehl, Salz und Hefe in einer warmen Schüssel vermengen. In der Mitte eine Vertiefung drücken und in diese Wasser und Olivenöl geben. Alles mit den Händen oder einem Holzlöffel zu einem weichen Teig vermengen.

Teig auf ein leicht bemehltes Backbrett geben und 5 Minuten kneten, bis er glatt und elastisch ist. Je kräftiger ihr knetet, desto besser wird der Teig.

Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen und mit Klarsichtfolie bedeckt 45-60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In einem Topf Tomaten und 2 EL Olivenöl zugedeckt zum Kochen bringen. Deckel abnehmen und die Tomaten 10 Minuten köcheln lassen, bis der Sugo andickt. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.

Den Teig in zwei Hälften teilen und zu zwei Kreise ausrollen und mit etwas Olivenöl bestreichen. Im Anschluss mit Sugo bestreichen, mit etwas Meersalz bestreuen und 15 Minuten im Ofen backen.

Pizzen aus dem Ofen nehmen, mit Mozzarellascheiben belegen und mit geriebenem Parmesan ( wir haben Gouda genommen, da Lars kein Parmesan mag ) bestreuen und weitere 5 Minuten backen.
Pizzen aus dem Ofen nehmen und mit Basilikumblättchen und Oregano bestreuen.

-FERTIG-

Lasst sie euch schmecken ;-),




Kommentare:

  1. Woah, Yviii... super LECKER sieht die Pizza aus! Wir essen zwar ab und an auch mal TK pizza, aber gegen selbstgemachte schmecken einfach viel viel besser.

    Also ich sammle ja die LECKER Zeitschriften, die sind einfach super! Die Bilder, die Ideen und alles einfach, spitze.

    AntwortenLöschen
  2. Der Klassiker und soooowas von lecker !!!!

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht toll aus, ich glaube dir sofort, dass die der Oberhammer ist! :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Pizza sieht ja superlecker aus.
    Das Rezept würde gut zu meinem Projekt in meinem Blog passen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Yvi,
    es geht um dieses Projekt:

    http://wohnliese.blogspot.de/2013/01/tutorialday-113.html

    Du kannst diesen Post einfach verlinken.
    Füge einfach die URL von deinem Post ein:

    http://yvisownworld.blogspot.de/2013/01/pizza-margherita.html

    Probier es mal aus ♥
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Das ergebniss sieht ja mal lecker aus...
    mist jetzt habe ich hunger >.<
    mal schaun ob ich mir die Pizza auch mal mache... vielleicht mach ich mal nen
    Pizza-back-Tag daraus und lad paar Freunde zum gemeinsamen Pizza backen ein :3

    AntwortenLöschen
  7. Mmhh das sieht toll aus! Ich hab einen Pizzastein und werde dein Rezept ganz bald ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Tini

    AntwortenLöschen
  8. Erstmal danke fürs folgen :)
    Ich hab beide bekommen, möchte aber trotzdem noch was loszuwerden zu deiner Frage hihi.

    Ich hab zwar ein ganzes Set für meine Spiegelreflex und alles drum und dran aber die Bilder bearbeiten muss man eigentlich immer. Auch wenn das Foto top aussieht wenn man es auf dem PC zieht, meistens kann es noch ein bisschen besser aussehen oder man kann es dem eigenen Stil anpassen.

    Da du ja einen Food Blog hast (der zudem auch ziemlich erfolgreich ist wie ich sehe) würde ich dir raten mit einem kleinen "Set" anzufangen. Meine ganzen Sachen haben insgesamt knapp an die 2000 Euro (Canon 550D, 4 Objektive, Stativ etc) gekostet ABER ich habe mit einer gebrauchten Canon 1000 D angefangen mit Kit Objektiv (hat zusammen 300 Euro gekostet) und dann hab ich das Kit Objektiv verkauft (macht nicht so gute Fotos) und für 100 Euro das 50 mm f/1.8 Objektiv gekauft. Und damit kannst du schon richtig gute Bilder machen wenn du dich mal reinliest etc! Es würde sich auf jedenfall lohnen und wäre bestimmt eine Bereicherung für deinen tollen Blog! Ich muss auch sagen, im nachhinein hab ich zu eifrig neue Objektive gekauft statt an meinem Fotografieren selbst zu arbeiten und ich bin immer noch nicht ganz zufrieden mit meinen Fotos, aber naja, man lernt ja nie aus :)

    Hoffe ich konnte dir irgendwie helfen.

    Liebe Grüße
    Tini

    AntwortenLöschen
  9. Btw, wenn du richtig gute Fotos mit toller Qualität machst, ist dein Traum vom Kochbuch vielleicht gar nicht mehr so weit entfernt! Es gibt schon etliche Foodblogs die ein Kochbuch rausgebracht haben!

    AntwortenLöschen
  10. Nein also ich hab vor knapp nem Jahr dann auf die Canon 550D aufgerüstet. Ich habe mir von Anfang eine Spiegelreflex zugelegt um Foodfotografie zu machen und bin in den anderen Bereichen eine absolute Laie :( Falls du dich auch für Street, Portrait, Naturfotografie usw. interessierst, würde ich einen Fotokurs machen. Ansonsten nicht. Ich glaube nicht das die VHS einen Fotokurs für Food anbietet (wäre aber super!)

    Ich benutze mehrere Programme, da wären Photoshop Lightroom (ein Wahnsinns Programm), Photoshop CS5 und Picasa 3. Wenn du eine Spiegelreflex kaufst, wird dir Picasa eigentlich nicht mehr reichen bzw. nicht das volle Potenzial ausschöpfen können. Lightroom kriegst du aber auch als Student Version, da ist es nicht mehr ganz so teuer. Photoshop brauche ich nicht so oft, aber wenn ich es brauche geht es eben nur damit (z.B. genaues Retuschieren, Nachbelichtung von einzelnen Bereichen, Grafikdesign).

    Rezepte kreieren finde ich sehr spannend und mache ich gern. Meistens fange ich dann "from scratch" an und überlege mir welche Zutat welchen Einfluss auf die Konsistenz, Struktur, Farbe, Backeigenschaften etc. hat (da hilft mir mein Studium enorm, ich studiere Lebensmitteltechnologie). Das kann ich aber eigentlich nur im Bereich Backen weil ich mich da am Besten auskenne. Dann gibt es eben ein paar Versuche und wenn ich dann ganz zufrieden bin, kommt es in mein Rezepteordner. Die meisten veröffentliche ich aber nicht weil das meine ganz persönliche Sammlung ist und viel Arbeit dahinter steckt. Klingt komisch, ist aber so :) Die Rezepte die ich auf den Blog stelle sind meistens Rezepte aus Büchern die ich dann so modifiziere bis es gepasst hat.

    AntwortenLöschen
  11. Herje! Nein! Keine 89€! Das würde ich dafür auch niemals ausgeben.. mein kleiner hat 30€ gekostet, ich glaube mit Versand 34€, obwohl es Japan ist (!). Also von ebay - wenn du magst schau ich mal eben wie der Anbieter hieß?

    Die Pizza sieht übrigens gigantisch gut!

    AntwortenLöschen
  12. die pizza sieht ja toll aus! müsste ich auch mal wieder machen :D

    ich hoffe bei dir ist soweit alles im grünen bereich? Mich frustriert der schnee grad soooo sehr..ich bin doch in frühlingsstimmung habe lust auf frühlingsputz, frühlingsklamotten, ausmisten und und und....ahhh..

    AntwortenLöschen
  13. hey yvilein :)
    ich schäme mich auch immer, hab sooo viele zeitschriften und bücher, aber aus sogut wie 1/10 hab ich bis jetzt ein oder zwei rezepte gemacht :-/ *schäm dich monika!!* aber wieso um himmels willen hast du dir nur eine bindehautentzündung geholt??? :-O vergiss das bloggen, es muss dir ja zuerst besser gehen!! meinem fuß gehts schon ganz gut.. allerdings wenn ich ihn so anwinkel dann tuts bisschen weh, ich glaube, dass es die bänder sind! :-/ aber an sich ist alles okay. die arbeit hat mich nur genervt, aber ich habe jetzt zwei wochen urlaub und danach zwei wochen schule! erstmal bisschen runterkommen und entspannen :) wann hast du denn mal wieder urlaub? :) hab mir auch vorgenommen im urlaub zum sport wieder zu gehen und auch bisschen was zu kochen für meine familie zum mittag, das schwere ist nur, dass ich was finden muss, was auch alle essen wollen würden :-D


    Liebste Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    AntwortenLöschen