Samstag, 30. März 2013

Zitronenkuchen mit Stevia

Guten Morgen ihr Lieben,

da bin ich wieder :). Und mit mir im Gepäck ein neues Kuchenrezept der ganz besonderen Art. Ich habe nämlich zum ersten Mal einen Kuchen mit Stevia gebacken. Viele von euch kennen das " kalorienarme "Süßungsmittel der den Zucker ersetzt sicherlich schon, dennoch wollte ich heute zum Produkt auch noch ein paar Worte los werden.
Lisa von http://www.steviakaufen.com/ stellte mir frei, was ich mir zum testen aussuchen durfte. Ich entschied mich für das Stevia Pulver. Das Pulver ist 300 mal süßer als Zucker, enthält aber nahezu keine Kalorien ( so steht es in der Beschreibung von http://www.steviakaufen.com/stevia-pulver ). Es ist insulin-neutral, somit auch für Diabetiker gut geeignet. Das Steviosid Stevia Pulver was ich zum testen bekam, soll nur sehr sparsam verwendet werden und vorallem exakt dosiert werden. Das Pulver lässt sich auf bis zu 200 Grad erhitzen.

Ich beschloss somit, einen Kuchen mit dem Pulver zu backen. Unter www.steviarezepte.org wurde ich auch schnell fündig. Ein ZITRONENKUCHEN sollte es werden :).

Das Rezept findet ihr *HIER->KLICK*.

Natülich will ich auch einen ehrlichen Erfahrungsbericht über das Produkt abliefern. Der erste Teig ist mir schlichtweg missglückt. Er hat einfach nur extrem "bitter" geschmeckt, obwohl ich mich wirklich genau an die Rezeptvorgabe gehalten habe. Ich habe dann aber nochmals in der Produktbeschreibung von steviakaufen genau nachgelesen, dass das Pulver halt sparsam zu verwenden ist. Eine Messerspitze hätte in diesem Falle sicherlich gelangt.
Mein zweiter Teig wurde dann auch gleich besser.
Und das Endergebnis kann sich sehen lassen : Der Kuchen schaut genauso lecker aus, wie der im Internet, hier Beweisfoto.




Nach Zitronenkuchen hat er allerdings nicht geschmeckt, meine beste Freundin meinte gleich, ich zitiere : " Mmh, der schmeckt wie Pfannkuchen". Und ich stimmte ihr definitiv zu. Beim nächsten Mal also noch ein Tick mehr Zitrone, die hat man nämlich nur leicht heraus geschmeckt.  Er ist schön saftig, Dank des Sprudelwassers, was in den Teig kommt.
Eine andere Freundin, die abends noch rum kam, bekam auch gleich eine Kostprobe, und sie meinte auch, dass er riecht & schmeckt wie ein Pfannkuchen. :)
Also, wer auf´s backen nicht verzichten will, aber auf seine Figur achten möchte, dem kann ich Stevia nur weiter empfehlen.
Stevia gibt es in verschiedenen Formen zu kaufen. Ihr bekommt es flüssig ( eignet sich für kalte und heiße Getränke oder zum verfeinern von Süßspeisen), es kann aber auch zum Backen und Kochen verwendet werden.
Ebenso gibt es Stevia Tabs. Auch diese könnt ihr für kalte und warme Getränke benutzen.

Ihr Lieben. Ich drücke euch von Herzen ganz doll und wünsche euch nochmals ein schönes Osterwochenende. Ich muss gleich arbeiten gehen, hoffentlich nicht so lange, damit ich heute mit Lars noch auf ein Osterfeuer gehen kann. Ansonsten werden wir morgen noch auf ein Osterfeuer gehen.

Alles Liebe für euch,




Kommentare:

  1. Wünsche dir auch schöne Ostertage Yvi!!
    Voll schade um die Zutaten beim ersten Versuch!
    Stevia ist für mich keine Option beim Backen, da reduziere ich lieber die Zuckermenge und backe kleinere Förmchen und benutze gesundes Dunkelmehl^^

    Liebe Grüße!

    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hey Yvi :)
    ich warte auch auf meine Post von stevia.com, Lisa meinte sie hätte es schon am 28.2. abgeschickt, aber hier ist bis jetzt nichts angekommen :( wollte zu Ostern eigentlich auch noch was damit backen :) Total schade um die Zutaten davor, wie Marie auch schon sagt :-/ Bin mit Stevia auch NULL vertraut, deswegen fand ich das eigentlich ziemlich spannend :) Freu mich auf weitere Steviarezepte von dir :)


    Liebste osterliche Grüße moni_♥
    'Schmetterlingsparadies ♥

    AntwortenLöschen