Donnerstag, 4. April 2013

Yvi´s Osternudelnester

Juhu ihr Lieben,

liege immernoch krank zuhause, und das wird sich auch so schnell nicht ändern. Mein Arzt drückte sich heut morgen, nachdem er mich gründlichst gecheckt hat ( in den Mund geschaut mit " A sagen" , Abstrich von meinem Mund & Rachenraum, abhören der Lunge ) mit folgenden trockenen Worten aus : " Ja, Frau M., das schaut ja alles nicht so dolle aus ! Die Bakterien haben sich schon schön eingenistet ( er konnte sie mit seinem Stethoskope schon schreien hören, man gut, das er keinen Hörschaden davon getragen hat, nein Spaß bei Seite) !"Ich bin nun erstmal bis zum Wochenende krankgeschrieben ( also auch nix mit Nebenjob). Yvi muss sich schonen. Ich darf mich jetzt zu stopfen mit 2x täglich Antibotika ( Cefpodoxim STADA, falls es einem von euch was sagt?) und 3x täglich GeloMyrtol forte . Hab eine verschleppte Bronchitis ( hatte schon seit längerem Husten, immer nur abends und morgens, überwiegend in der Liegeposition). Daraufhin, weil ich so ein Ärztemuffel bin, zwang mich Lars zum Arzt. Ich bin vor ein paar Wochen dann zu einer Ärztin gegangen, diese hörte meine Lunge ab, und meinte, alles sei "o.K.". Sie tastete mich oberhalb der Brust ab, und da saß ein komischer Schmerz. Sie meinte, es ist wohl ein eingeklemmter Brustwirbel, und überwies mich zum Chiropraktiker. Dort war ich bis heute jedoch nicht, da ich keinen guten kenne, und wiegesagt ein kleiner Ärztemuffel ( außer Zahnarzt & Frauenarzt) bin.
Neben geschwollenen Lymphknoten läuft mir auch ständig die Nase.  Alles in einem ja kein Wunder, das ich & die vielen anderen Leute da draußen krank sind, bei dem kalten, miesen Wetter kann man nur krank werden.
Nun liege ich hier wieder in unserem Bett, schaue auf meine Lieblingsblogs und döse vor mich hin... Tee trinken nicht vergessen.
Gegen 17, 18 Uhr müsste auch mein Schatz wieder zuhause sein. Seit vorgestern muss er selbst "kochen" , ich bin zu kaputt dafür, ich habe wirklich keine Lust, weil ich so erschöpft bin vom vielen husten.
Zuletzt habe ich mir die Mühe gemacht, und eine Kleinigkeit an Ostermontag für Lars, Schwiegermama in Spee und mich, gekocht.
Lars und ich mögen Nudeln sehr, und da kamen mir diese süßen, kleinen Nudelnester  aus der LECKER Zeitschrift sehr gelegen :).



Für die Nudelnester benötigt ihr folgende Zutaten:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL ÖL
250 g Blattspinat ( tiefgefroren)
200 g Spaghetti
Salz & Pfeffer
Fett zum fetten des Muffinbleches
200g gekochter Schinken
400 ml Milch
3 Eier
125 g Mini-Mozzarellakugeln


Zwiebeln & Knobi schälen und fein würfeln. Öl in einem Topf erwärmen. Zwiebeln und Knobi kurz andünsten. Blattspinat und 5 EL Wasser zugeben. Alles zugedeckt bei schwacher Hitze 15 Min. dünsten und ab und an umrühren. Spaghetti in der Zwischenzeit in 2 Liter kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
Sind sie fertig, dann heißt es abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
Die Mulden des Muffinbleches fetten. Schinken in dünne Streifen schneiden. Milch und Eier verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Spinat mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Backofen vorheizen, bei 175 Grad / Umluft.
Nudeln, Schinken und Spinat mischen und in die Mulden verteilen. Die Eiermilch drüber geben und die Mini Mozzarellakugeln halbieren und auf jedes Nest 3 - 4 halbierte Kugeln ( so habe ich es gemacht ) legen. 20 -30 Min. im Ofen backen. Kurz abkühlen lassen und aus den Mulden lösen und ....

- FERTIG-


:-)

Mit meiner kleinen Osterspeise konnte ich Lars und seine Mutter sehr glücklich machen :).
Nachmittags, zum Kaffee, gab´s dann ja noch meine Eierlikörtorte ( siehe vorherigen Post).



So, ich kriege gerade mal wieder den gefühlten 100.000 Hustenanfall :(...

Liebe Grüße,




Kommentare:

  1. das koche ich mal nach, danke für das tolle rezept! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich echt lecker an.
    Werde schnell wieder gesund, aber kurier dich richtig aus!
    Mein Husten wollte gar nicht schwinden u. mein Doc hat festgestellt, dass die eitrige Bronchitis direkt in eine allergische übergegangen ist. Mit Allergiemittel gehts jetzt wieder.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Dir auch gute Besserung liebe Yvi!!!

    Die Nester sehen ja suuuper lecker aus! Sind abgespeichert. :)

    AntwortenLöschen
  4. liebe yvi,
    vielen lieben dank für deine netten kommentare...sind gerade zurück gekommen und ich habe mich sehr gefreut. 50% nachlass sind es leider nicht :( dann würde ich nur noch reisen ;) aber bei so einer reise, macht es sich schon bemerkbar...
    wünsch dir gute besserung, falls du noch krank bist :)
    lg,
    bina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yvi
    Mmmhhh.... sieht das lecker aus. Danke für das tolle Rezept!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende mit ganz viel Sonnenschein. Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt habe ich mich schon solange nicht mehr bei dir gemeldet...hmpfff..sorry:( Du wohnst jetzt mit Lars zusammen??? tollll...:)) Das ist wunderbar, oder? Sich jeden Tag zu sehen, den anderen auch mal im richtgen Alltag kennenzulernen.. Mein Liebster und ch waren bereits 4 Jahre zusammen bevor wir zusammengezogen sind und erst jetzt kennen wir uns richtig, obwohl wir uns vorher auch immer gesehen haben...

    AntwortenLöschen